Sa. Feb 24th, 2024

https://rot-weiss.vfbhermsdorf.de/ (Hier findet ihr das vollständige Mitteilungsblatt des Vereins mit allen News!)

Liebe Tischtennisfreunde,

zunächst möchten wir uns noch einmal für die zahlreiche Teilnahme an unserer Jahreshauptversammlung und vor allem für das umfangreiche Engagement unserer Mitglieder bedanken. Dadurch lassen sich die anfallenden Aufgaben auf viele Schultern verteilen.

Ein erster Lichtblick ergibt sich im Hinblick auf die Nutzung der Halle der Gustav-Dreyer-Schule, die seit nunmehr sieben Monaten wegen einer Fenstersanierung geschlossen ist. Nachdem zuletzt eine Eröffnung zum 08.05.2022 avisiert war, soll es nun doch erst am 22.05.2022 soweit sein. Man kann nur hoffen, dass die Halle diesmal wirklich rechtzeitig fertiggestellt wird und dass in der Zukunft nicht so schnell weiterer Reparatur- und Sanierungsbedarf entsteht. (Anm.: Natürlich hat das nicht funktioniert. Die Halle ist Stand heute – 03.06.2023 – immer noch geschlossen.) Nachdem die Abteilung sehr gut und ohne Mitgliederverluste durch die Corona-Pandemie gekommen ist, hat die langfristige Sperrung der Halle in Hermsdorf bei den Schülern und Jugendlichen nunmehr doch zu sinkenden Mitgliedszahlen geführt. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir mit dem tollen Engagement unserer Abteilungsmitglieder nach Wiederaufnahme des Schüler- und Jugendtrainings und der Tischtennisarbeitsgemeinschaft an der Gustav-Dreyer-Schule den Trend werden umkehren können.

Sehr traurig aber auch ein bisschen stolz macht es uns, dass uns nach Silas (s. die Berichterstattung in den vorangegangenen Ausgaben) mit Oliver voraussichtlich noch ein weiteres Mitglied des Berliner Landeskaders verlässt. Oliver plant ab der kommenden Saison ein Sportinternat zu besuchen und will sich noch mehr auf unseren schönen Sport konzentrieren. Auch wenn uns damit im Nachwuchsbereich viel Potenzial verloren geht, zeigt es doch, dass unsere Jugendarbeit funktioniert und sich die jungen Spieler bei uns gut entwickeln können.

Beispielhaft war in der zurückliegenden Spielzeit auch die gegenseitige Unterstützung in den Heim- aber auch Auswärtsspielen. Mit Ausnahme der ersten Mannschaft konnten alle Mannschaften ihr Saisonziel erreichen oder sogar übertreffen. Der ersten Mannschaft ist es leider nicht gelungen, den Weggang von Silas im Winter und die langfristigen Ausfälle von zwei weiteren Spielern zu kompensieren. In einer – insbesondere auch im Vergleich zu anderen Staffeln der Bezirksliga – sehr leistungsstarken Staffel konnte daher letzten Endes der Abstieg nicht mehr verhindert werden. In der zweiten Mannschaft ist man mit dem erreichten vierten Platz sehr zufrieden. Bei lediglich zwei Punkten Rückstand auf den zweiten Platz, der zur Relegation berechtigt hätte, wäre vielleicht sogar noch mehr möglich gewesen. Richtig jubeln kann unsere dritte Mannschaft nach dem letztlich souveränen Aufstieg in die Bezirksklasse. Es ist beachtlich, wie die Mannschaft nach einem denkbar schlechten Start mit 0:4 Punkten das sprichwörtliche Ruder herumgerissen und den nicht erwarteten Aufstieg geschafft hat. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde von der vierten Mannschaft nach einer Leistungsexplosion in der Rückrunde vorzeitig erreicht. Die fünfte Mannschaft hat die Saison erwartungsgemäß im sicheren Mittelfeld beendet. Ganz knapp am Aufstieg ist die sechste Mannschaft gescheitert. Nachdem diese sich im Saisonfinale aufgrund des besseren Spieleverhältnisses noch in quasi letzter Sekunde den Relegationsplatz gesichert hatte, wurde der Aufstieg mit einem 4:6 und einem 5:5 in den beiden Relegationsspielen denkbar knapp verpasst. Ohne einen (weiteren) Punktgewinn ging die Rückrunde für die siebte Mannschaft zu Ende.

Die sechste Mannschaft nach dem Erreichen des Relegationsplatzes!

Im Jugendspielbetrieb hat die U19 den Klassenerhalt in der dritten Liga nach dem Aufstieg in der Hinrunde geschafft. Den erfolgreichen Klassenerhalt können wir auch für die U15 vermelden. Die U13 verpasste aufgrund des Ausfalls mehrerer Spieler zu viele Spiele und musste daher leider vom Spielbetrieb abgemeldet werden.

Ein Riesenerfolg war das am 02.04.2023 vereinsintern ausgetragene Handicap-Turnier (1 Punkt Vorgabe je 50 Punkte Differenz im Rating, maximal 6). Während draußen vor der Sporthalle der Evangelischen Schule der Frohnaulauf stattfand, traten drinnen 18 Spieler aus allen Mannschaften, von 1. Mannschaft bis zu den Freizeitspielern, auch in einer Art sonntäglichem Marathon an die Tische. Nach vielen ausgeglichenen und eng umkämpften Gruppenspielen setzten sich Normann, Jens, Marco, Stephan, Andreas D., Andreas J., Matthias und Philipp Er. durch und erreichten die Viertelfinale. Im Halbfinale standen sich die Paarungen Philipp/Matthias und Andreas D./Stephan gegenüber. Im Dauerduell von Andreas D. und Schaffi setzte sich wie schon in der Vorrunde wieder Stephan durch, während Matthias mit einer 6-Punkte-Vorgabe pro Satz im Rücken gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Phillip Er. gewinnen konnte. Damit trafen im Finale zwei Spieler der 6. Mannschaft aufeinander. Zum strahlenden Sieger des Turniers krönte sich letztlich Stephan.

Die vier Halbfinalteilnehmer unsere Handicap-Turniers!

Über alle weiteren Neuigkeiten werden wir wie gewohnt auf unserer Homepage (https://tischtennis.vfbhermsdorf.de/) informieren.

Sportliche Grüße

Thorsten Petersen

Pressewart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert