Mo. Aug 8th, 2022

Die IV Mannschaft vom VfB Hermsdorf wurde sehr freundlich vom TTC Berlin Eastside Berlin V empfangen. Die Doppel Schmukalla/Schaffer und Weiland/Pantalone traten motiviert an die Tischtennisplatten an und mit dem festen Willen die heutige Begegnung für den VfB Hermsdorf zu entscheiden. Das Doppel Weiland/Pantalone hatte vor ca. 30 Jahren das letzte Mal zusammen ein Match bestritten und war überrascht wie harmonisch die drei Sätze gewonnen wurden. Auch als es im dritten Satz noch einmal knapp wurde, konnte der Satz 14:16 gewonnen werden. Sicherlich ist dies Hartmuts Routine und Nervenstärke zu verdanken, der auch seinen Doppelpartner stets positiv unterstützte. Das an Eins gesetzte Doppel Schmukalla/Schaffer startete ebenfalls stark und konnte die ersten zwei Sätze für sich verbuchen. Leider verstanden es die Gegner Ihr Spiel umzustellen und konnten trotz harter Gegenwehr von Schmukalla/Schaffer das Spiel im 5. Satz dennoch für sich entscheiden. Leider gelang es nur noch Hartmut Weiland und Marek Schmukalla noch Punkte für den VfB Hermsdorf einzuholen. Dabei sollte erwähnt werden, dass Hartmut den Gegner so sehr im Griff hatte, dass dieser sehr niedergeschlagen die Platte verlassen hatte. Mareks Spiele zeichneten sich durch absolute Willensstärke und Spielfreude aus. Stephan Schaffer spielte auch gut, es war aber leider nicht sein Tag gewesen. Alle Sätze gingen sehr knapp verloren. Auch Marco Pantalone konnte leider noch nicht seinen ersten Einzelsieg verbuchen. Auch in diesem Rundenspiel wurden beide Spiele im 5. Satz verloren. Obwohl das Team IV sich mit 3:8 geschlagen geben musste, spiegelt das Ergebnis nicht die tatsächliche Leistung der IV Mannschaft wieder. Der Zusammenhalt der Mannschaft war großartig und die Spielfreude konnte uns nicht genommen werden. Gespannt und Hoffnungsvoll können wir auf die nächste Begegnung schauen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.